Drucken

Klimapilgerweg vom 21. – 30. September 2021 im Bistum Münster

Der 5. Pilgerweg für Klimagerechtigkeit führt vom 14. August bis 2. November 2021 von Zielona Góra (Polen) ins schottische Glasgow, wo die Weltklimakonferenz 2021 stattfindet. Der Klimapilgerweg ist ein ökumenisches Projekt evangelischer Landeskirchen, katholischer Bistümer und kirchlicher Hilfswerke in Deutschland.

Logo-KlimapilgerwegDie Verantwortlichen schreiben hierzu: „Wir schließen uns dem Aufruf der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen an und laden zu fortgesetzten „Pilgerwegen der Gerechtigkeit und des Friedens“ ein, die die Klimagerechtigkeit ins Zentrum stellen. Mit unseren Pilgerwegen zur Weltklimakonferenz möchten wir auf die globalen Dimensionen des Klimawandels aufmerksam machen und den Diskurs um Gerechtigkeitsfragen (Verteilungsgerechtigkeit, Lastenausgleich) weiter vorantreiben.
Neben politischer Aktion und spiritueller Pilgererfahrung verstehen wir den Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auch als Einladung an alle, durch eigenes Handeln zur Begrenzung der Klimaveränderung beizutragen. Wir sind überzeugt, dass mit der gemeinsamen Anstrengung aller Menschen, die globale Erderwärmung begrenzt und eine gerechte Welt gestaltet werden kann.“

Vom 21. – 30. September durchqueren die Klimapilger:innen das Bistum Münster und machen Station in folgenden Orten: Marienfeld – Warendorf – Telgte – Münster – Nordwalde – Burgsteinfurt – Ochtrup – Gronau.

Der KKV-Diözesanverband Münster ruft seine Mitglieder gerne zur Teilnahme auf. Nähere Informationen finden Sie im Flyer "Geht doch!" und auf der Internetseite: www.klimapilgern.de

Den letzten Newsletter aus dem Bistum Münster können Sie hier herunterladen: Newsletter Juli 2021